Wohngebäude   nicht-Wohngebäude

Energieausweis für Nichtwohngebäuden nach DIN V 18599

Für die energetische Bilanzierung von Nichtwohngebäude wird die Norm DIN V 18599 angewendet, die neben den Bereichen Heizung und Lüftung auch die Bereiche Kühlung, Beleuchtung und Warmwasser berücksichtigt. 


Für den Energieausweis für Nichtwohngebäude wurde die bestehende EnEV 2007, die für die Bereiche Heizung und Warmwasser bereits eine ganzheitliche Betrachtungsweise eingeführt hat, geändert. Der Bilanzierungsansatz für die Integration der Bilanzteile Kühlung und Beleuchtung für Nichtwohngebäude wurde entfernt.

Für das erweiterte Berechnungsverfahren für Nichtwohngebäude gilt jetzt die Norm DIN 18599. Hierzu wird das Gebäude in ein Zonenmodell abgebildet.

Für die energetische Bilanzierung von Nichtwohngebäuden sind daher nachfolgenden Berechnungsschritte durchzuführen: Allgemeine Bilanzierungsverfahren, Begriffe, Zonierung und Bewertung der Energieträger